Hasshin!! Anime with attitude Comments http://hasshin.blogsport.de Anime und Manga aus emanzipatorischer Perspektive Sat, 24 Feb 2018 05:50:19 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Leoloria http://hasshin.blogsport.de/2014/10/16/fujoshi-vortrag-auf-der-yayuco-2014/#comment-2492 Wed, 22 Oct 2014 16:05:06 +0000 http://hasshin.blogsport.de/2014/10/16/fujoshi-vortrag-auf-der-yayuco-2014/#comment-2492 Ich würde gerne auch da sein und mitdiskutieren nur... ich wohne leider nicht in Deutschland sonst würde ich gerne zu der YaYuCo erscheinen ^^! Ich würde gerne auch da sein und mitdiskutieren nur…
ich wohne leider nicht in Deutschland sonst würde ich gerne zu der YaYuCo erscheinen ^^!

]]>
by: Anime-SymposiWAS? « Hasshin!! Anime with attitude http://hasshin.blogsport.de/2013/08/13/zu-alt-fuer-den-scheiss-die-aninite-2013/#comment-2329 Thu, 10 Apr 2014 21:25:12 +0000 http://hasshin.blogsport.de/2013/08/13/zu-alt-fuer-den-scheiss-die-aninite-2013/#comment-2329 [...] Zu guter Letzt sei noch gesagt, dass wir uns ganz doll freuen, dass es eine Animanga-bezogene Veranstaltung gibt, die über das übliche Con-Einerleihinausgeht. Endlich mal ein Otaku-Event der aktiver Partizipation und Diskussion den Vorrag gibt und nicht in Richtung konsumorientierter Massenabfertigung und Berieselung möglichst junger Fans geht. Schauma mal, was draus wird, wir freuen uns jedenfalls schon auf das Wochenende in Cindrof und legen euch den Besuch ans Herz. [...] […] Zu guter Letzt sei noch gesagt, dass wir uns ganz doll freuen, dass es eine Animanga-bezogene Veranstaltung gibt, die über das übliche Con-Einerleihinausgeht. Endlich mal ein Otaku-Event der aktiver Partizipation und Diskussion den Vorrag gibt und nicht in Richtung konsumorientierter Massenabfertigung und Berieselung möglichst junger Fans geht. Schauma mal, was draus wird, wir freuen uns jedenfalls schon auf das Wochenende in Cindrof und legen euch den Besuch ans Herz. […]

]]>
by: Swtrse http://hasshin.blogsport.de/2013/08/13/zu-alt-fuer-den-scheiss-die-aninite-2013/#comment-2179 Thu, 05 Sep 2013 15:09:04 +0000 http://hasshin.blogsport.de/2013/08/13/zu-alt-fuer-den-scheiss-die-aninite-2013/#comment-2179 Zitat: Erwachsenen“ Serien und Publikum mehr Raum zu geben heisst für den Veranstalter jedoch, den Teenies weniger Raum zu lassen und dadurch niedrigere Besucherinnenzahlen zu riskieren. Reaktion: Ganz im Gegenteil bei unserer Community würde das eher mehr Besucherzahlen bedeuten. Erwachsenen Programm bieten bedeutet aber auch ein vielfaches mehr Abgaben an den Fiskus weshalb diese Inhalte bisher ausgelassen wurden. Sprich sobald man Programmpunkte hat die 18+ sind (das müssen jetzt nicht unbedingt Pornos sein) zahlt man ein vielfaches an Abgaben. Klingt unfair ist es auch. Ich wär der erste der den Henaifilmraum wieder einführt :D Zitat: Erwachsenen“ Serien und Publikum mehr Raum zu geben heisst für den Veranstalter jedoch, den Teenies weniger Raum zu lassen und dadurch niedrigere Besucherinnenzahlen zu riskieren.
Reaktion: Ganz im Gegenteil bei unserer Community würde das eher mehr Besucherzahlen bedeuten. Erwachsenen Programm bieten bedeutet aber auch ein vielfaches mehr Abgaben an den Fiskus weshalb diese Inhalte bisher ausgelassen wurden. Sprich sobald man Programmpunkte hat die 18+ sind (das müssen jetzt nicht unbedingt Pornos sein) zahlt man ein vielfaches an Abgaben. Klingt unfair ist es auch. Ich wär der erste der den Henaifilmraum wieder einführt :D

]]>
by: Zu alt für den Scheiss? – Die Aninite 2013 « Hasshin!! Anime with attitude http://hasshin.blogsport.de/2012/11/27/vortragsabend-am-12-12-was-finden-frauen-eigentlich-an-yaoi-bzw-slash/#comment-2167 Tue, 13 Aug 2013 13:01:19 +0000 http://hasshin.blogsport.de/2012/11/27/vortragsabend-am-12-12-was-finden-frauen-eigentlich-an-yaoi-bzw-slash/#comment-2167 [...] Den Vortrag wieso Frauen auf Yaoi bzw. Slash stehen hab ich schon im Rahmen der Hasshin!!-Animeabende gesehen. Wäre sicherlich eines meiner Highlights gewesen, jedoch ging es sich letztendlich Zeitlich nicht aus. Schade. [...] […] Den Vortrag wieso Frauen auf Yaoi bzw. Slash stehen hab ich schon im Rahmen der Hasshin!!-Animeabende gesehen. Wäre sicherlich eines meiner Highlights gewesen, jedoch ging es sich letztendlich Zeitlich nicht aus. Schade. […]

]]>
by: Nationalsozialismus im Anime Teil 2/3 « Hasshin!! Anime with attitude http://hasshin.blogsport.de/2010/11/14/nationalsozialismus-im-anime-33/#comment-1907 Tue, 12 Mar 2013 01:58:53 +0000 http://hasshin.blogsport.de/2010/11/14/nationalsozialismus-im-anime-33/#comment-1907 [...] Hasshin!! « Nationalsozialismus im Anime Teil 1/3 Nationalsozialismus im Anime 3/3 » [...] […] Hasshin!! « Nationalsozialismus im Anime Teil 1/3 Nationalsozialismus im Anime 3/3 » […]

]]>
by: Nationalsozialismus im Anime Teil 1/3 « Hasshin!! Anime with attitude http://hasshin.blogsport.de/2010/11/08/nationalsozialismus-im-anime-teil-23/#comment-1905 Tue, 12 Mar 2013 01:48:11 +0000 http://hasshin.blogsport.de/2010/11/08/nationalsozialismus-im-anime-teil-23/#comment-1905 [...] Hasshin!! « Wir haben eine E-Mail Adresse Nationalsozialismus im Anime Teil 2/3 » [...] […] Hasshin!! « Wir haben eine E-Mail Adresse Nationalsozialismus im Anime Teil 2/3 » […]

]]>
by: Tsuki http://hasshin.blogsport.de/2012/11/21/rechte-animefand-und-der-umgang-damit/#comment-1821 Fri, 04 Jan 2013 01:55:21 +0000 http://hasshin.blogsport.de/2012/11/21/rechte-animefand-und-der-umgang-damit/#comment-1821 Also..auf sowas bin ich noch nie gestoßen o__O Ich weiß nicht ob's einfach nur Glück war oder so..aber wirklich .__. Klar sind Animefans auch nur Menschen,aber ich kanns mir grad nicht wirklich gut vorstellen,wie so jemand sonderlich rechts sein kann...naja,was es nicht alles gibt :0 Also..auf sowas bin ich noch nie gestoßen o__O
Ich weiß nicht ob’s einfach nur Glück war oder so..aber wirklich .__.
Klar sind Animefans auch nur Menschen,aber ich kanns mir grad nicht wirklich gut vorstellen,wie so jemand sonderlich rechts sein kann…naja,was es nicht alles gibt :0

]]>
by: Prinzesschen und Kitsch. « Hasshin!! Anime with attitude http://hasshin.blogsport.de/2011/03/16/20-3-feministischer-animeabend-mit-the-adolescence-of-utena-in-der-ida-wien/#comment-1820 Fri, 04 Jan 2013 01:23:30 +0000 http://hasshin.blogsport.de/2011/03/16/20-3-feministischer-animeabend-mit-the-adolescence-of-utena-in-der-ida-wien/#comment-1820 [...] Hasshin!! « 20.3.: Feministischer Animeabend mit „The Adolescence of Utena“ in der i:da Wien 17.4.: Animeabend mit „Mein Nachbar Totoro“ » [...] […] Hasshin!! « 20.3.: Feministischer Animeabend mit „The Adolescence of Utena“ in der i:da Wien 17.4.: Animeabend mit „Mein Nachbar Totoro“ » […]

]]>
by: Zeichne Anime für Spende. « Hasshin!! Anime with attitude http://hasshin.blogsport.de/2010/10/18/d-i-y-animes-in-den-80ern/#comment-1783 Tue, 30 Oct 2012 21:55:19 +0000 http://hasshin.blogsport.de/2010/10/18/d-i-y-animes-in-den-80ern/#comment-1783 [...] Einen Anime-Abendfüler zu produzieren kostet vor allem Geld. Sehr viel Geld. Von Fans produzierte Animes sind mit immer besser werdender Computertechnik zwar leichter zu produzieren als je zuvor, jedoch sind diese meist nur wenige Minuten langen Doujin-Animes das Werk einiger weniger EnthusiastInnen und gehen mit einer gehörigen Portion Selbstausbeutung einher. Schließlich werden die hunderten Stunden des Zeichnens, Kolorierens und Synchronisierens nicht gezahlt. Professionelle Anime-MacherInnen stehen vor einem ähnlichen Problem: Woher das Geld nehmen? Ich möchte mir gar nicht ausmalen wieviele Projekte es nicht über die Planungsphase hinaus geschafft haben, da der Anime ein potentieller kommerzieller Flop geworden wäre. Und wenn sich letzten Endes dann doch SponsorInnen finden lassen, geht’s erst so richtig los: Dieser oder jener Charakter gehört eingebaut, der zweite Storyarc komplett gestrichen, mehr nackte Haut gezeigt und so weiter und so fort. Da Anime innerhalb der Filmwelt schon eine Nische für sich ist, mit einer weit kleineren Basis an potentiellen KonsumentInnen, ist es natürlich umso schwerer Themen zu platzieren die gegen gewinnbringende Trends ins Feld ziehen müssen. Kurz gesagt: Ein seichter Moe-Anime mit süßen Mädchen und nackter Haut verkauft sich immer noch um Lichtjahre besser als etwa das preisgekrönte Erstlingswerk Masaaki Yuaasas „Kaiba“. [...] […] Einen Anime-Abendfüler zu produzieren kostet vor allem Geld. Sehr viel Geld. Von Fans produzierte Animes sind mit immer besser werdender Computertechnik zwar leichter zu produzieren als je zuvor, jedoch sind diese meist nur wenige Minuten langen Doujin-Animes das Werk einiger weniger EnthusiastInnen und gehen mit einer gehörigen Portion Selbstausbeutung einher. Schließlich werden die hunderten Stunden des Zeichnens, Kolorierens und Synchronisierens nicht gezahlt. Professionelle Anime-MacherInnen stehen vor einem ähnlichen Problem: Woher das Geld nehmen? Ich möchte mir gar nicht ausmalen wieviele Projekte es nicht über die Planungsphase hinaus geschafft haben, da der Anime ein potentieller kommerzieller Flop geworden wäre. Und wenn sich letzten Endes dann doch SponsorInnen finden lassen, geht’s erst so richtig los: Dieser oder jener Charakter gehört eingebaut, der zweite Storyarc komplett gestrichen, mehr nackte Haut gezeigt und so weiter und so fort. Da Anime innerhalb der Filmwelt schon eine Nische für sich ist, mit einer weit kleineren Basis an potentiellen KonsumentInnen, ist es natürlich umso schwerer Themen zu platzieren die gegen gewinnbringende Trends ins Feld ziehen müssen. Kurz gesagt: Ein seichter Moe-Anime mit süßen Mädchen und nackter Haut verkauft sich immer noch um Lichtjahre besser als etwa das preisgekrönte Erstlingswerk Masaaki Yuaasas „Kaiba“. […]

]]>
by: Ri http://hasshin.blogsport.de/2012/03/06/fujoshi-kommen-in-den-himmel-normale-maedchen-ueberall-hin/#comment-1328 Thu, 05 Apr 2012 10:28:58 +0000 http://hasshin.blogsport.de/2012/03/06/fujoshi-kommen-in-den-himmel-normale-maedchen-ueberall-hin/#comment-1328 Sehr interessanter Eintrag; ich war auch bei dem Vortrag dabei, gut, hier nochmal alle Referenzen (wie etwa das Interview mit Hagio Moto) zu finden. Sehr interessanter Eintrag; ich war auch bei dem Vortrag dabei, gut, hier nochmal alle Referenzen (wie etwa das Interview mit Hagio Moto) zu finden.

]]>