20.6.: Animeabend: Magical Girls – Mädchen mit Zauberstäben

Alle kennen Sailor Moon. Sowieso. Weniger Leute wissen aber, dass das Konzept von sich verwandelnden Mädchen, die gegen das Böse kämpfen ein eigenes Genre innerhalb der Anime-Welt ist: Magical Girl. Im Grunde für vorpubertierende Mädchen konzipiert, hat das Genre im Laufe der Jahrzehnte starke Veränderungen erfahren. So tauchten plötzlich Serien mit gesellschaftskritischen Einschlag auf. Feministische Ideen, Popkultur-Verarsche, Gender-Bender, Insider-Jokes und vielschichtige Charaktere waren es, die “Magical Girl” heutzutage nicht nur für kleine Kinder interessant machen. Wir laden zu einem Anime-Abend der sich mit dem Thema befasst und euch folgendes bietet.

20.30: Vortrag über grundsätzliche Konzeption von “Magical Girl”,
Gesellschaftskritik innerhalb des Genres usw. usf.. Oder: Wusstet ihr, dass
Homosexuelle Beziehungen in Sailor Moon in der deutschen Version wegzensiert wurden?

Sailor Moon – Folge 1. Im jap. Original mit Untertiteln
Da braucht’s wohl keine Erklärung mehr. Die erste von 200 Sailor Moon Folgen im japanichen Original, mit Untertiteln.

Puella Magi Madoka Magica – Episoden 1-4
Im Januar 2011 startete im japanischen Fernsehen eine Magical Girl Serie, die das ganze Genre auf den Kopf stellte. Statt netten und niedlichen Mädchen die für die Liebe kämpfen, sind bei “Madoka” die Charaktere junge Pubertierende voller Selbstzweifel, die in einer art Sklavinnenverhältnis gegen angebliche(?) böse Hexen kämpfen müssen. Die Rezeptur unterscheidet sich zwar vordergründig nicht von 08/15-Magical Girl Animes, unterm Strich kommt jedoch eine groteske, brutale, streckenweise depressive und verstörende Serie heraus. “Madoka” gilt schon jetzt als einer der wegweisenden Animes der letzten Jahre, ist Kult und lädt zum Nachdenken und Diskutieren ein. Wir zeigen euch die ersten 4 Folgen.

Stattfinden tut das ganze auch diesmal in der i:da in der Zwölfergasse 9 im 15. Wiener Gemeindebezirk. Der Eintritt ist selbstredent frei!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email